Kaum haben sich die registrierten Unternehmen an die Gebührensätze von Anfang Januar 2016 gewöhnt, müssen sie sich ab 01.01.2017 wieder auf Änderungen einstellen:

Teurer werden etwa

  • die Registrierung (je Marke und Geräteart; um ein Prozent)
  • die Glaubhaftmachung (B2B; mehr als 20 Prozent),
  • die Benennung eines Bevollmächtigten für nicht in Deutschland ansässige Unternehmen (mehr als 25 Prozent) und
  • die Erteilung von Abholaufträgen und Aufstellungsanordnungen (jeweils um knapp 40 Prozent)

Dagegen sinken beispielweise die Gebühren für

  • Änderungen von Registrierungsdaten (wie Kontaktdaten; um 12 Prozent) sowie
  • die Prüfung der Garantie (um mehr als 20 Prozent).

>> Vorsicht sollten Hersteller walten lassen, die die jährlich notwendigen Garantien nicht lückenlos hinterlegt haben. Die Stiftung EAR behält sich vor, für die Aufforderung dieser Garantie-Nachweise je Registrierung (= Marke) eine Gebühr von 374 Euro zu erheben.

Sollten Ihnen noch Garantiezeiträume oder Garantiebeträge fehlen, sagen Sie gern Bescheid. Wir bieten Ihnen gern unser EAR-geprüftes Garantiesystem an.

Übrigens: Der Grund für die regelmäßigen Gebührenveränderungen liegt in den sich ändernden Aufgaben der Stiftung EAR. EAR ist - als Quasi-Behörde - dem Bundesgebührengesetz verpflichtet. Danach müssen Gebühren so bemessen sein, dass sie zum einen den tatsächlichen Verwaltungsaufwand berücksichtigen. Diesen durchschnittlichen Verwaltungsaufwand ermittelt die Stiftung EAR durch intensive Zeitmessungen beispielweise bei Registrierungsprüfungen.

Zum anderen spielt die Bedeutung oder der wirtschaftliche Nutzen für den Leistungsempfänger eine wichtige Rolle. Dieser Faktor lässt sich gut an der Gebührenhöhe für die kalenderjährliche Feststellung der Garantiesysteme erkennen.

Wenn Sie Fragen zu den Formulierungen der Gebührenverordnung haben, fragen Sie gern - dafür sind wir (auch) da.

 

News

"Entsorgungsgebühren" für LED sind keine Pflicht

17.08.2017

Aktuell werden LED-Vertreiber von einigen Herstellern aufgefordert, für LED eine so genannte "Entsorgungsgebühr" zu zahlen. Wichtig: Diese Anweisung stammt nicht von der Stiftung EAR.

Read more ...

Einfache Powerbanks sind Batterien

20.03.2017

Powerbanks, die nur den Ladestand anzeigen, fallen nicht unter das ElektroG. Das gilt auch, wenn mehrere Ladeschnittstellen vorhanden sind, teilt die Stiftung EAR in einer Anwendungshilfe mit.

Read more ...

Händlerrücknahmepflicht: Ab Juni 2017 droht Bußgeld

07.02.2017

Händler, die trotz Rücknahmeverpflichtung keine Altgeräte von Endnutzern zurücknehmen, droht ein Bußgeld von bis zu 100.000 Euro.

Read more ...

Ausländische Hersteller im Fokus der EAR

01.02.2017

Noch bei der Stiftung EAR registrierte Hersteller ohne Sitz in Deutschland werden aktuell von der Stiftung EAR aufgefordert, ihren Status zu erklären. Ohne Niederlassung in Deutschland müssen sie einen Bevollmächtigten beauftragen.

Read more ...

Auch 2017: EAR ändert Gebühren

03.01.2017

Die Erteilung von Abholanordnungen und Glaubhaftmachungen werden teurer, dagegen sinken die Gebühren für Garantieprüfungen und für Änderungen von Registrierungsdaten.

Read more ...
 

WELECON GmbH  |  Ochsenwerder Norderdeich 2  |  D 21037 Hamburg  |  Telephone: +49 40 18 29 07 01  |  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.